Guaro Reiseinformation
Reiseführer Guaro, Malaga Dörfer, Spanien


Andalusien > Malaga > Guaro

Reiseführer Guaro

Guaro ist eine Gemeinde und Weißes Dorf in der Provinz Málaga, etwa 44 Kilometer von der Provinzhauptstadt entfernt, gehört zu der Region des Guadalhorce Tales und vermerkte im Jahre 2011 eine Einwohnerzahl von 2.311 Personen. Die nächsten Dörfer von Guaro sind Monda (5 Minuten entfernt) und Coín (15 Minuten entfernt).

Guaro hat eine Geschichte und Tradition die lange zurückreichen, ein kleiner Spaziergang bringt uns in alte Zeiten zurück, die wir hier etwas näher erläutern werden.

Geschichte von Guaro

Der Ursprung von Guaro als Dorf geht auf die Araber zurück, obwohl menschliche Präsenz bis zu Prähistorischen Zeiten zurückzuführen ist aufgrund gewisser Reste die in der Gegend gefunden wurden, wie auch weiterhin römische Überreste.

Guaro wurde im Jahre 1485 von den Christlichen Armeen erobert und ergab sich, um sich so einige Privilegien für die Muslime zu sichern, die sich dazu entschlossen zur neuen Religion zu konvertieren, obwohl diese Situation nicht von Dauer sein sollte.

Die konstanten und ansteigenden Forderungen der Christen führten zu einer Revolte, die sich auf alle besetzten Gebiete von Al-Andalus ausdehnte und mit der Expulsion der großen Mehrzahl der Mauren (zum Christentum konvertierte Muslime) endete. Zu diesen Forderungen gehörte zum Beispiel, dass die Mauren die Haustüre weit geöffnet lasen mussten, damit sie jederzeit bewacht werden konnten; man verbat ihnen in ihrer eigene Sprache zu sprechen oder jegliche Art von religiösem Ritus zu vollziehen der nicht Christlich war, sie verloren ihre Landansprüche und erhielten das schlechteste und wenig fruchtbare Land…außerdem wurden die wenigen verbleibenden Mauren verfolgt bis die Mehrheit nach Nordafrika auswanderte.

Die Bevölkerung von Guaro wurde zusammengesetzt von Christen aus dem Norden und von anderen vorher eroberten Dörfern.

Unternehmungen in Guaro

Die Straßen in Guaro sind typisch Andalusisch, mit weißen Häusern und blumengeschmückten Balkonen. Ein Spaziergang durch die engen Straßen lohnt sich auf alle Fälle; weiterhin gibt es in dieser Gemeinde viele populäre Feierlichkeiten die wir besuchen können:

Festival de la Luna Mora (Maurisches Mond Festival)

Die wichtigste Feierlichkeit in der Gemeinde ist in viertägiges Ereignis im September, das man auf alle Fälle einmal erlebt haben sollte. Hier erlebt man andalusische Folklore und Kultur, die Straßen von Guaro sind erfüllt von Kerzenschein und Darstellungen der Dorfbewohner über Guaro´s Maurische Vergangenheit, mit paganen Elementen, Ständen mit ökologischen Produkten und Kunsthandwerk (über Süßwaren zu Zuckerrohrsaft, Schmuck oder Kleidung). Und natürlich gibt es auch alles fürs leibliche Wohl in Ständen mit Essen und Getränken.

Da es sich um ein sehr populäres Ereignis handelt, bei den Menschen von der ganzen Costa del Sol und umliegenden Gemeinden zusammenkommen, wird die Zufahrtsstraße von Monda gesperrt und man muss über die Landstraße von Coín anreisen; es gibt einen kostenlosen bewachten Parkplatz am Dorfeingang. Vom Parkplatz fahren regelmäßig Busse in das Dorf zum Festival; der Preis für Hin-und Rückfahrt beträgt einen Euro.

San Isidro Romería (Wallfahrt)

Diese Feier, die während der ersten Tage der zweiten Monatshälfte im Mai stattfindet, ist den Landwirten gewidmet.

Guaro’s Flamenco Festival

Verschiedene Künstler bieten in Guaro´s warmen Sommernächten eine tolle Show; dieses Festival findet seit 10 Jahren regelmäßig statt.

Sommer Volksfest

Im August bietet das Volksfest von Guaro seinen Besuchern während vier Tagen jede Menge gute Unterhaltung, Spaß und Musik.

Wenn Sie einige Sehenswürdigkeiten besuchen möchten, empfehlen wir einen Besuch des Öl-Museums, wo man einen Blick auf die Ausrüstung und Werkzeuge zur traditionellen Ölgewinnung werfen kann. Es gibt auch diverse religiöse Gebäude aus dem 16. und 18. Jahrhundert, was sehr typisch nach der Christlichen Reconquista war und man überall versuchtem diese Religion zu etablieren; als Beispiele wären zu nennen die San Miguel Kirche und eine Kapelle die sich etwa 500 von Dorfkern befindet.

Der Hauptbestandteil der Gastronomie von Guaro ist die Mandel, die verwendet wird um die typischen Produkte wie flache Pasteten, Krapfen typischen Weihnachtsgebäck und andere Süßigkeiten, Mandelsuppe usw. herzustellen.

Wenn Sie Guaro besuchen, können Sie das dort produzierte Öl und Süßwaren mit Mandeln, sowie Deko-Artikel und Stickerei erwerben.

Anreise nach Guaro

Guaro kann von vielen Orten an der Costa del Sol erreicht werden. Wenn Sie zum Beispiel von Marbella anreisen, fahren Sie in Richtung Ojén, dann nach Monda und von dort nach Guaro. Vom Málaga kommend fahren Sie Richtung Cártama und von dort nach Coín. Wenn Sie ein Fahrzeug benötigen, werfen Sie einen Blick auf unsere Mietwagen-Preise am Flughafen Málaga und wenn Sie Hilfe benötigen, reservieren Sie auch einen GPS, der Sie auf dem richtigen Kurs hält.

Nachfolgend finden Sie eine ausgewählte Route von Málaga nach Guaro:


Tourismus Information über Guaro

Rathaus: Plaza de la Constitución, 5
Tel: +34 952 45 75 73
Offizielle Webseite: Ayuntamiento de Guaro

Zurückgehen: Autovermietung Malaga Flughafen

Malaga informationen


Sitemap | Website-Bedingungen | Datenschutzrichtlinien | Mitglieder Programm | Arbeiten Sie mit uns.
Adresse: Avenida del Comandante García Morato, 34 (Pol. Ind. Aeropuerto de Málaga) 29004 Málaga, Spanien.
Tel: +34 952 17 60 30. Email: info@malagacar.com.
malagacar.com © 2013 - Bardon y Rufo 67 S.L.
Malaga Mietwagen
 Car hire Malaga Alquiler de coches en Malaga Autovermietung Malaga Flughafen Malaga Car autoverhuur Malaga car hire in Russian Malaga Location de voitures
Hilfe und Auskunft
24 std. Service

Kreditkarten