Wie genau ist der durchschnittliche vom Bordcomputer angezeigte Verbrauch?

Da wir gerade einen Kommentar von einem Kunden über seine Erfahrungen mit dem Bordcomputer eines Renault Megane erhalten haben, ergreifen wir diese Gelegenheit, um über dieses Thema zu sprechen: Wie genau ist der durchschnittliche Verbrauch des Bordcomputers meines Autos?

Ist es wahr, dass die Bordcomputer ungenau sind in der Anzeige von Verbrauch, Durchschnittsverbrauch oder Autonomie?

Heute ist die Technik oft sehr präsent in Autos; diese hat im Grunde zwei Funktionen: Verbesserung der Fahrsicherheit und Entlastung. Zu diesem Zweck sind viele Autos mit Bordcomputern ausgestattet, die über eine von Anzahl Parametern informieren.

indicador_combustible_1In Bezug auf den Momentanverbrauch, ist dies eine Richtlinie die Ihnen eine ungefähre Idee vermittelt und dazu dient, das Auto in verschiedenen Situationen zu vergleichen. Somit gibt der Indikator verschiedene Werte je nachdem ob man auf der Autobahn oder in der Stadt fährt, in welchem gang man, on man auf das Gaspedal tritt, der Motor kalt ist, die Benutzung der Klimaanlage, oder ob man mit offenem Fenster fährt.

Der Durchschnittsverbrauch berücksichtigt andere Werte, wie den verbleibenden Treibstoff im Tank und die vom Computer aufgezeichnete durchschnittliche Geschwindigkeit.

Der Treibstoff-Anzeiger zeigt die relative Menge des verbleibenden Treibstoffs im Tank im Relation zu einem vollen Tank. Diese Menge variiert auch je nachdem ob man zum Beispiel in hügeligem Gelände oder um Kurven usw. fährt. Wenn Sie also das aktuelle Treibstoff Niveau Ihres Autos wissen möchten, tun Sie dies besser stehend mit laufendem Motor.

Weitere interessante Fakten

Während dieser Tage finde in Frankfurt die IAA die 65. Internationale Automobil Messe statt, in der man klar den Trend `Infotainment´ wahrnimmt, der auch als Online Fahren bezeichnet werden könnte: Der Computer liest die sms und man spricht die Antwort ins Mikro; die Navi-App sucht alternative Routen um den Stau zu umgehen; wer doch im Stau gelandet ist, kann wie Twitter oder Facebook seinen Status posten; oder Sie unterhalten sich mit einem Audio Podcast, oder sehen sich sogar einen Film an. Laut Experten wird Infotainment bald zum Standard gehören.

smartphone on wheels

Smartphone auf Rädern

Die Hersteller arbeiten daran, das Smartphone in das Auto zu integrieren – sozusagen das „Smartphone auf Rädern“. Bequem, aber gefährlich, warnen Experten. Dies wurde durch eine Studie bestätigt die aussagt, die Verkehrssicherheit ist gefährdet, wenn die Aufmerksamkeit des Fahrers darauf gerichtet ist, Tasten zu drücken oder den Touchscreen zu bedienen. Schließlich gehen 20 Prozent der tödlichen Unfälle auf abgelenkte Fahrer zurück.

Was halten Sie von dieser technologischen Revolution im Auto? Glauben Sie, sie ist notwendig oder nur eine weitere Spielerei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*