Alles Wissenswerte zum Besuch der Höhle von Nerja

Diesmal stellen wir Ihnen die Cueva de Nerja vor, eine riesige Höhle, die auch als „natürliche Kathedrale der Costa del Sol“ bezeichnet wird und nur 750 Meter von der Küste von Nerja entfernt liegt, der östlichsten Gemeinde der Costa del Sol, die an die Provinz Granada grenzt.

Die Höhle von Nerja ist nicht nur für ihre spektakulären Felsformationen, archäologischen Stätten und Höhlenmalereien bekannt, sondern auch für das Internationale Musik- und Tanzfestival, das jedes Jahr im Juli und August stattfindet.

Besuch der Höhle von Nerja

Für den Besuch der Höhle ist es nicht unbedingt erforderlich, Eintrittskarten im Voraus zu kaufen, aber es ist ratsam, sich die Wartezeit an der Kasse zu ersparen, und vor allem in der Hochsaison sind die Karten in der Regel schnell ausverkauft. Die Eintrittskarten können online über die Webseite erworben werden.

Öffnungszeiten

Eingang der Höhle von Nerja Foto Jorge Ogalla

Morgens (zwischen 10 und 11.30 Uhr) ist es weniger voll und die Besichtigung kann bequemer durchgeführt werden. Bitte beachten Sie, dass die Öffnungszeiten das ganze Jahr über variieren.

* Allgemeine Öffnungszeiten: von 10 Uhr bis 16:30 Uhr (letzter Besuch um 15:30 Uhr).
* Sonderöffnungszeiten: von 10 bis 19 Uhr (letzter Besuch um 18 Uhr) vom 23. Juni bis 8. September. In der Karwoche: von Palmsonntag bis Ostersonntag 10 bis 17 Uhr (letzter Besuch um 16 Uhr).
* Die Höhle von Nerja ist das ganze Jahr über geöffnet, außer am 1. Januar und am 15. Mai.
* Feiertage von Oktober bis April: 2. November, 7. und 8. Dezember, 21. Dezember bis 6. Januar, 1. März.

Dienstleistungen in der Höhle von Nerja

Die Höhle von Nerja bietet derzeit mehrere Dienstleistungen für Besucher an:
Audio-geführte Touren
Audioführungen in 15 Sprachen
Höhlenbahn, Straßenbahn zwischen Nerja und Cueva de Nerja
Nerja-Museum kostenlos mit dem Eintritt in die Nerja-Höhle
Bewachter Parkplatz
Toiletten
Raum zum Stillen
Botanischer Garten
Naturpfad in den Bergen
Restaurant mit Terrassenbereich
Fotografie
Souvenirladen
Spielplatz für Kinder
Bereiche und Zonen für Familien und Familienspiele

Familienbereich im Freien der Höhle von Nerja

Zu beachten

Leider sind die Höhlen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht zugänglich: Die Höhle hat mehr als 458 Stufen und mehrere Auf- und Abstiege, so dass sie für Personen mit eingeschränkter Mobilität oder gesundheitlichen Problemen, wie z. B. Koronarschwäche, nicht zu empfehlen ist.

Die gute Nachricht ist, dass bis 2022 ein Virtual-Reality-Raum eingerichtet werden soll, um die Höhle von Nerja auch denjenigen zu zeigen, für die der Zugang zur Höhle schwierig oder unmöglich ist.

Auch Menschen, die unter Klaustrophobie leiden, können beim Betreten der Höhle betroffen sein.

Tragen Sie geschlossene Schuhe mit rutschfesten Sohlen; Flip-Flops sind nicht erlaubt.
Kinder unter 6 Jahren dürfen die Höhle nur unter Verantwortung ihrer Eltern oder Erziehungsberechtigten betreten, die für deren Sicherheit und angemessenes Verhalten sorgen müssen.
Der Zutritt mit Kinderwagen und Rollstühlen ist verboten.
Die Durchschnittstemperatur in der Höhle beträgt 19ºC. Warme Kleidung ist nicht erforderlich.
Es ist nicht erlaubt, die geologischen Formationen zu berühren oder zu verändern.
Die Felszeichnungen können aus konservatorischen Gründen nicht gezeigt werden, da sie sehr empfindlich sind.
Respektieren Sie die höhleneigene Fauna.
Es ist nicht erlaubt, in der Höhle zu essen oder zu trinken.
Hinterlassen Sie keine Abfälle.
Fotografieren ohne Blitz ist erlaubt.
Die Verwendung von Stativen, Selfie-Sticks, Laserpointern oder Taschenlampen ist nicht gestattet.
Erheben Sie während des Besuchs nicht Ihre Stimme, respektieren Sie andere Besucher.
Jede Aktivität, die die Höhle oder ihre Infrastrukturen beschädigen könnte, ist verboten.
Haustiere sind nicht erlaubt (außer Blindenhunde).

Touristen-Zug

Bimmelbahn von Nerja zur Höhle und zurück

Zwischen Nerja und der Höhle von Nerja verkehrt eine Bimmelbahn.

Es besteht die Möglichkeit, ein Kombiticket für die Bahn, die Höhle und das Museum zu kaufen, so dass Sie beides bequem besichtigen können, ohne sich um einen Parkplatz kümmern zu müssen, insbesondere in der Hochsaison.

Die „CuevaTren“ verlässt Nerja im Winter zu jeder vollen Stunde und im Sommer zu jeder halben Stunde. Die Fahrtzeit beträgt eine halbe Stunde.

Die CuevaTren fährt von der Plaza de Los Cangrejos ab. Fahrkarten können auch in der Bahn selbst gekauft werden.

Das Museum ist von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 16 Uhr geöffnet.

Saal der virtuellen Realität

Im Jahr 2022 wird ein Virtual-Reality-Saal eröffnet, in dem die Galerien gezeigt werden, die nicht besichtigt werden können.

Damit wird die Höhle von Nerja die erste Höhle in Europa sein, die über einen Virtual-Reality-Saal verfügt, der die Probleme der Zugänglichkeit verbessert und sowohl die nicht besuchbaren Galerien als auch die Höhlenkunst zeigt.

Musik- und Tanzfestival in den Höhlen von Nerja

Seit einigen Jahren finden die Aufführungen aus konservatorischen Gründen nur noch in Ausnahmefällen in der Höhle statt.

Die meisten finden im Außenbereich oder auf der berühmten Plaza Balcón de Europa in Nerja statt.

Anfahrtsbeschreibung: https://g.page/CuevaDeNerja?share

Weitere Informationen auf der offiziellen Webseite www.cuevadenerja.es

Umgebung, Axarquía, Weiße Dörfer

Sedella

Zunächst einmal, für diejenigen unter Ihnen, die die Region Axarquía, also die östliche Costa del Sol, noch nicht kennen, ist die Atmosphäre hier ganz anders als an der immer belebten westlichen Costa del Sol, mit einer Küste, die aufgrund ihres hohen touristischen Angebots, das sich seit Jahrzehnten etabliert hat, überfüllt ist.

An der Ostküste spürt man noch, wie die Costa früher war, mit offenen Flächen ohne Bebauung, großartigen Landschaften und einfachen Strandbars.

Wenn Sie sich also noch nicht entschieden haben, wohin Sie in diesem Jahr fahren wollen, kann es eine gute Idee sein, die Axarquía zu entdecken.

Nur wenige Kilometer entfernt erheben sich die Berge bis auf über 2000 Meter über dem Meeresspiegel, wo sich wunderschöne weiße Dörfer arabischen Ursprungs verstecken.

Dies ist die Kulisse der Höhlen von Nerja, die am Fuße der hohen Berge der Sierras Tejeda, Almijara und Alhama liegen und einen sehr hohen Naturwert besitzen.

Maro

Von den Höhlen von Nerja aus kann man zu Fuß nach Maro gehen. Es gibt eine Fußgängerbrücke über die man Maro in etwa 10 Minuten und ist ein sehr angenehmer Spaziergang oberhalb des Botanischen Gartens.

Maro-Klippen – Cerro Gordo

Das Naturschutzgebiet Cerro Gordo, das zur Hälfte zur Provinz Granada gehört, liegt nur 10 km von Nerja entfernt. Es ist ein wunderschönes Gebiet mit Felsformationen direkt am Meer, das sich hervorragend zum Wandern eignet.

Das gesamte Gebiet ist auch für sein kristallklares Wasser voller Fauna und Flora bekannt, ideal zum Schnorcheln und Tauchen. Hier gibt es auch einen schönen FKK-Strand.

Wir können Ihnen persönlich eine geführte Kajaktour der Klippen von Maro empfehlen, eine Aktivität für die ganze Familie, die etwa 2 Stunden dauert, mit der Firma Educare.

Die Autorin genießt eine Kanufahrt entlang der Klippen von Maro mit der Firma Educare.

Der Ausflug beginnt am Strand von Burriana in Nerja und führt bis zum Wasserfall von Maro. Während des Ausflugs werden Fotos gemacht, die dann auf der Webseite des Unternehmens zum kostenlosen Download zur Verfügung stehen.

Anfahrtsbeschreibung: https://goo.gl/maps/cX12rbcuuckJg23J7

Frigiliana

Eines der schönsten und bekanntesten Dörfer an der östlichen Costa del Sol ist Frigiliana, nur 7 km von Nerja entfernt.

Es wird auch als Balkon der Axarquía bezeichnet und bietet einen herrlichen Blick auf den gesamten Küstenstreifen.

Aufgrund seiner Nähe zur Küste wird das Dorf das ganze Jahr über von zahlreichen Besuchern aufgesucht.

Der Ort ist wunderschön und lädt dazu ein, durch seine verwinkelten Gassen zu schlendern, seine Altstadt zu entdecken, die lokale Gastronomie zu genießen oder sogar in einem kleinen charmanten Hotel zu übernachten und Ausflüge an die Küste und ins Landesinnere zu unternehmen.

Anfahrtsbeschreibung: https://goo.gl/maps/H5g7rpZSb193xUc79

Weiße Dörfer in der Axarquia

Die Axarquia ist die östlichste und höchste Gebirgskette der Provinz Málaga. Auf engen, kurvenreichen Straßen kann man spektakuläre Landschaften und wunderschöne weiße Dörfer arabischen Ursprungs entdecken, die ihren Charme über die Jahrhunderte hinweg bewahrt haben.

Wir haben einen Artikel den schönsten Dörfern der Axarquia gewidmet, die es unbedingt zu entdecken gilt.

Wie Sie feststellen werden, zeichnet sich jedes dieser Dörfer durch einige Besonderheiten aus, wie z. B. die besten Kirschen, ausgezeichnete Sultaninen und Olivenöle, Weine mit Herkunftsbezeichnung, einzigartige Feste und ein großartiges Angebot für Liebhaber des Aktiv- und Abenteuertourismus in Málaga, wie El Saltillo, der unbekannte Caminito del Rey.

0 0 votes
Article Rating