Die Melillero Welle – Ein seltsames Phänomen in Málaga

la_ola_del_melillero-640x640x80

In den Sommertagen können Sie in Málaga ein Phänomen beobachten, das sich immer zur gleichen Zeit wiederholt.

Ein kleiner „Tsunami“ spült plötzlich die Strände von Málaga und überrascht Badende, die sich dieses Phänomens nicht bewusst sind und die nur wenige Meter vom Meer in erster Strandlinie liegen.

Was ist dieses seltsame Phänomen, das schon mehr als einen durchnässt und gelegentlich mobile Geräte und andere Besitztümer mit sich genommen hat?

Nun, dieser plötzliche Anstieg der Flut an der Küste ist nicht etwa ein seltsames Phänomen, sondern ist auf die Ein- und Ausfahrt der Schnellfähre nach Melilla zurückzuführen, daher der Name (Welle Melilla).

Ab dem 1. Juli treten die Wellen jeden Freitag um 21.00 Uhr und jeden Sonntag um 19.30 Uhr auf, vor allem an den Stränden von Sacaba, aber auch in La Misericordia, Huelin und La Malagueta.

Wenn Sie „die Welle erwischen“ wollen oder einfach nur wissen möchten wann man dem Wasser am besten nicht zu nahe kommt, haben Sie hier den

Kalender der Melillero Welle

Freitags im Juli und August um 21 Uhr
Sonntags im Juli und August um 19.30 Uhr

Sondertermine: Sonntag, 31. Juli (15.00 Uhr); Dienstag, 2. August (15.30 Uhr); Sonntag, 28. August (15.00 Uhr); Dienstag, 30. August (21.00 Uhr); Mittwoch 31. August (20.00 Uhr); Donnerstag 1. September (20.00 Uhr).