Ihr Pflichtbesuch in Málaga: Die Bodega El Pimpi

Foto el Malaguita

Man muss nicht unbedingt ein Weinliebhaber mit einer Vorliebe für die schmackhaften Málaga Weine mit Herkunftsbezeichnung sein, um El Pimpi zu besuchen.

Dieser einzigartige Ort im Herzen des historischen Zentrums von Málaga ist auch einen Besuch wert, wenn Sie eine Cola bevorzugen oder wenn Sie Vegetarier und Bio sind, trotzdem seien Sie gewarnt, seine Hauptgerichte sind seine Schinken und Weine, aber es gibt noch viel mehr!

Frisch geschnittener iberischer Kastanienschinken

Kommen Sie mit uns und entdecken Sie diese charmante Bodega, die im August 2021 ihr 50-jähriges Bestehen feierte.

Warum Sie El Pimpi besuchen sollten

Wenn wir durch die verwinkelten Gassen der Altstadt von Málaga schlendern, kommen wir in der Calle Granada an einer dieser Fassaden vorbei, die nicht so sehr auffallen, und sicherlich ist schon mehr als einer an dieser charmanten und einladenden Bodega vorbeigegangen.

Wenn wir durch den schmalen Eingang eintreten, nehmen wir schnell die Einzigartigkeit dieses alten Gebäudes aus dem 18. Jahrhundert mit seinen charmanten Ecken und Innenhöfen wahr.

Die Wände der Bodega sind mit alten Plakaten von Ferias und Stierkämpfen geschmückt.

Jahre von Geschichte im El Pimpi

Trotz der Tatsache, dass El Pimpi aufgrund seiner Beliebtheit täglich eine große Anzahl von Besuchern und Touristen empfängt, hat es seinen einzigartigen Charakter, seine Tradition und seine andalusische Kultur bewahrt.

In El Pimpi können wir die exquisite lokale Gastronomie und die Weine mit der Herkunftsbezeichnung Málaga, das native Olivenöl extra aus erster Pressung, die Tomate „huevo de toro“, den Kastanienschinken oder den Süßwein aus der Muskatellertraube genießen.

Neben der reizvollen Lage und dem guten Essen ist das Besondere am El Pimpi, dass es seit seinen Anfängen ein Treffpunkt für Berühmtheiten ist.

An den Wänden neben der Bar finden sich zahlreiche Fotos von Menschen, die hier einen Abend verbracht haben, wie Sean Connery, John Malkovich, Tony Blair, die Herzogin von Alba, die Familie Picasso, die Königin von Bhutan, die Sängerin Alaska oder die Band Maná und viele andere.

Kundenfotos Foto Jorge Tutor

Auf etwa 40 Fässern finden sich Unterschriften von Dichtern, Schauspielern und Musikern, darunter auch Antonio Banderas, ein gebürtiger Málagueño – der eine besondere Zuneigung zu dieser Bodega hat, wie Sie später sehen werden – oder die Baronin Carmen Thyssen.

Antonio Banderas beim Signieren eines Fasses

Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Bodega jeden Tag von vielen Menschen besucht wird, die sich hier umsehen; vor allem am Vormittag sind es meist mehr Touristen, während am Nachmittag/Abend die Atmosphäre eher malagueño ist.

Übrigens hat El Pimpi zwei Eingänge: der ursprüngliche ist von der Calle Granada. Jetzt kann man die Bodaga auch von der wichtigsten Touristenattraktion Malagas aus betreten, der Calle Alcazabilla neben dem Picasso-Museum, der Alcazaba und dem Römischen Theater.

Terrasse von El Pimpi mit der Alcazaba im Hintergrund

Im El Pimpi hat man es geschafft, die Tradition mit diesem unverwechselbaren kosmopolitischen Touch zu verbinden. Die Tische sind nicht gedeckt, man isst direkt auf dem Holz, aber mit erstklassigem Service und ausgezeichneter Behandlung.

La Sole

Neben dem ursprünglichen El Pimpi befindet sich ein weiteres Gebäude, in dem heute „La Sole del Pimpi“ untergebracht ist, ein Restaurant, das Cocktails und Sushi mit lokalen Produkten mixt.

Webseite: https://www.lasoledelpimpi.es/

Aber das ist noch nicht alles: El Pimpi verfügt über einen eigenen Bio-Gemüsegarten, der die gesamte Bodega versorgt, die Huerta del Paraíso im Guadalhorce-Tal, die auf natürliche Weise und ohne Pestizide arbeitet.

Pepe Cobos, einer der Gründer, im Bio-Gemüsegarten

Wussten Sie, dass …?

Was bedeutet Pimpi?

Historisch gesehen bezeichnete der Begriff junge Burschen, die den im Hafen ankommenden Seeleuten halfen, Tavernen und weibliche Gesellschaft zu finden.

Später waren die Pimpi junge Burschen, die beim Entladen der Schiffe halfen und Touristen vom Hafen aus in die Stadt begleiteten; eine Art Jungs für alles und so etwas wie die ersten Fremdenführer.

El Pimpi erreichte das Weltall

Eine Gruppe von Angestellten der Weinkellerei zollte El Pimpi Tribut, indem sie eine Puppe mit dem Abbild mit einem Latexballon und einer Kamera, die die gesamte Reise aufgezeichnete, bis in die Stratosphäre in 40.000 Metern Höhe steigen ließen.

Antonio Banderas ist ein Partner von El Pimpi

Der aus Málaga stammende Schauspieler ist dieser Weinkellerei schon seit vielen Jahren zugetan, als er dort einige Szenen für einen Film drehte. Heute ist er sogar Partner der Bodega.

Übrigens wohnt er gleich nebenan, im selben Gebäude, in dem auch La Sole untergebracht ist, er hat ein Penthouse und kann El Pimpi von seiner Terrasse aus sehen, wohin er oft geht, um ein Glas Wein zu trinken oder mit seiner Familie zu essen.

Von El Pimpi zu Ihnen nach Hause

Während der Covid-Situation hat sich El Pimpi auch neu erfunden und ein neues Angebot eingeführt, das seine frischen und saisonalen Produkte nach Hause bringt.

Aufgrund der großen Beliebtheit wird dieser Service nur in der Stadt Málaga angeboten.

Die Bestellzeiten für El Pimpi und La Sole sind von Dienstag bis Sonntag von 13:00 bis 16:00 Uhr und von 20:00 bis 23:00 Uhr.

Lage & Reservierungen

Wegbeschreibung: https://goo.gl/maps/LtP6K4RUvD3jfFFy5

El Pimpi befindet sich in der Calle Granada (mit Terrasse und Ausgang zur Calle Alcazabilla), im historischen Zentrum von Málaga, in der Nähe des Picasso-Museums, der Alcazaba und des römischen Theaters.

Öffnungszeiten: Täglich von 12:00 bis 00:00 Uhr
Kontakt: 952 228 990 / 952 225 403

Wenn wir zu den Stoßzeiten ankommen, sind Warteschlangen die Regel.
Um Warteschlangen zu vermeiden, empfehlen wir eine Reservierung per E-Mail an reservas@elpimpi.com

Webseite: https://elpimpi.com/