Die besten Panorama-Routen in Málaga

Entdecken Sie einige der besten Panorama-Routen in Málaga und nutzen Sie die Vorteile Ihres Mietwagens in Ihrem Urlaub.

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihren Urlaub in den beliebten Ferienorten der Costa del Sol zu genießen.

Dieser Artikel ist denjenigen gewidmet, die gerne auf den Straßen Málagas unterwegs sind: Großartige Landschaften, weiße Dörfer, freundliche Menschen und Gasthäuser mit traditioneller Küche zu erschwinglichen Preisen entdecken.

Kurz gesagt, für alle, die das authentische Andalusien nur wenige Kilometer von der geschäftigen Costa del Sol kennenlernen möchten. Für diejenigen, die sich gerne frei in ihrem Mietwagen bewegen, um das Land in ihrem eigenen Tempo zu entdecken.

Heute stellen wir Ihnen einige schöne Routen durch La Axarquía und die Serranía de Ronda vor.

Die schönsten Panorama-Routen in Málaga: La Axarquía

Foto von Carlos Castro, unserem Lieblingsfotografen

Dieses Kleinod befindet sich im östlichsten Teil von Málaga. Mit den höchsten Bergen der Provinz, weißen Dörfern arabischen Ursprungs, traditioneller Gastronomie zu günstigen Preisen, tropischem Klima und bezaubernden Buchten mit kristallklarem Wasser. Alles gute Gründe, sie zu entdecken!

Diese landschaftlich reizvollen Routen führen durch die weißen Dörfer der Axarquía. Dörfer maurischen Ursprungs, die ihren Charakter und Charme über die Jahrhunderte hinweg bewahrt haben.

Wir werden sie auf Nebenstraßen von der östlichen Costa del Sol aus entdecken. Wir fahren in die Sierra de Almijara und durchqueren kultivierte Felder und mediterrane Wälder.

Wenn wir an Höhe gewinnen, eröffnet sich eine spektakuläre Landschaft mit einigen der schönsten Aussichten der Provinz.

Und da so viel Reisen den Appetit anregt, ist es umso besser, dass all diese Dörfer sich durch ihre Gastronomie auszeichnen. Lassen Sie sich nicht entgehen!

Die Sonnen und Avocado Route

Diese Route ist ideal, wenn Sie sowohl die Küste als auch die Berge der Axarquía entdecken möchten. Sie umfasst die Gemeinden Rincón de la Victoria, Macharaviaya, Vélez-Málaga, Benamocarra, Iznate und Benamargosa.

Aufgrund des durch die hohen Berge bedingten  Mikroklimas, werden hier viele subtropische Obstsorten wie Avocado, Mango, Papaya oder Vanilleapfel angebaut.

In Rincón de la Victoria können Sie einen Zwischenstopp einlegen. Besuchen Sie die Cueva de Tesoro, die einzige Meereshöhle Europas.

Foto Jesus Sanchez Jabalera

Vélez-Málaga verfügt über ein großes historisches und kulturelles Erbe.

Und je nach Jahreszeit sollten Sie nicht vergessen, die schönsten Strände der östlichen Costa del Sol zu besuchen.

Die Öl- und Bergroute

Sind Sie von den Bergen und ihren beeindruckenden Landschaften fasziniert?

Dann ist diese Route genau das Richtige für Sie. Sie führt durch Colmenar und Comares, Alfarnate, Alfarnatejo und Periana.

In der Nähe befindet sich der Viñuela-Stausee.

Stausee La Viñuela, Blick von Alcaucín Foto Carlos Castro

Mögen Sie Kirschen? Dann sollten Sie die Fiesta de las Cerezas in Alfarnate nicht versäumen! Neben der Verkostung dieser Früchte gibt es auch Gastronomie, Märkte und Unterhaltung. Das Datum variiert, aber sie findet immer Ende Juni statt.

Die Gegend ist bekannt für ihr ausgezeichnetes Verdial- und Hojiblanca-Olivenöl. Sie können das Ölmuseum in Periana besuchen und die köstlichen Pfirsiche probieren.

Treiben Sie Sport im Freien und genießen Sie den Stausee und die gute Gastronomie.

Die Route der Sonne und des Weins

Eine weitere Route, die wunderschöne weiße Dörfer in den Bergen mit den beliebtesten Küstenstädten verbindet: Cómpeta, Algarrobo, Sayalonga, Canillas de Albaida, Torrox, Nerja und Frigiliana.

Empfehlenswert ist die Fiesta Noche del Vino in Cómpeta am 15. August. Mit traditionellem Traubenstampfen, Musik und gastronomischen Verkostungen (Migas, Kabeljau, Trauben) von morgens bis abends.

Ein weiteres gastronomisches Fest auf dieser Route ist die Fiesta del Níspero in Sayalonga. Sie findet am ersten Sonntag im Mai statt. Eine Hommage an diese Frucht in Form von Likör, Marmelade und in ihrem natürlichen Zustand.

Nísperos von Sayalonga Foto La Alacena de Malaga

In Torrox sollte man die Fiesta de las Migas am Sonntag vor Weihnachten nicht versäumen.

Die Tortas de Algarrobo sind in der ganzen Provinz berühmt, also probieren Sie sie!

In Nerja verdient die berühmte Höhle von Nerja, die „Kathedrale der Costa del Sol“, besondere Erwähnung.

Der Küstenstreifen des Naturgebiets Acantilados de Maro (Maro-Klippen) bietet einen besonderen Charme und die besten Buchten der gesamten Küste.

Cala del Pino

Die Mudéjar-Route

Obwohl alle Dörfer der Axarquía arabischen Ursprungs sind, gibt es entlang dieser Route Dörfer, die dieses Erbe am besten bewahrt haben.

Die 40 km lange Route führt durch die Gemeinden Arenas, Árchez, Salares, Sedella und Canillas de Aceituno.

Sedella

Es handelt sich um eine reine Gebirgsroute, bei der sich die meisten Dörfer auf einer Höhe von über 500 und 600 Metern befinden.

Die Rosinenroute

Diese ca. 60 km lange Route führt uns durch die Dörfer der Axarquía, die sich auf die Herstellung von hervorragenden Sultaninen spezialisiert haben:

Totalán, Comares, Cútar, El Borge, Almáchar und Moclinejo.

Unterwegs können wir spektakuläre Aussichten genießen, eine Berglandschaft, die von Weinbergen durchzogen ist.

Hervorzuheben ist Comares, der Balkon der Axarquía, von wo man aus man eine herrliche Aussicht genießen kann.

In Comares finden Sie auch die spektakulärste Tarzanbahn in der Provinz.

Wegbeschreibung: https://goo.gl/maps/T9PhU4gpkYfvp6JF7

Wenn Sie auch ein gastronomisches Festival in einem dieser Dörfer besuchen möchten, sollten Sie sich diese merken:

Gastronomische Feste

Fiesta del Ajo Blanco in Almáchar. Erster Samstag im September. Kostenlose Verkostung von Ajo Blanco (eine köstliche kalte Suppe gegen die hohen Temperaturen im Sommer), Muskatellerwein, Trauben und Sultaninen.

Fiesta de los Viñeros in Moclinejo. Am zweiten Sonntag im September mit Verkostung typischer Produkte der Region: Gazpacho, Brot mit Olivenöl, Trauben und Muskatellerwein.

Moclinejo Fiesta de los Viñeros Foto Axarquiafolclore

Sultaninenfest in El Borge. Am dritten Sonntag im September kann man Sultaninen, Gazpacho, Würstchen, Muskatellerwein oder Migas probieren.

Fiesta de Chanfaina in Totalán. Am letzten Sonntag im November wird dieses Fest mit der Verkostung dieses typischen Gerichts gefeiert: Ein Kartoffeleintopf, dem gebratene Chorizo oder Blutwurst zugefügt und mit Kräutern gewürzt wird.

Fiesta del Monfí in Cútar. An einem Wochenende im Oktober ehrt Cútar seine maurischen Ursprünge und die andalusische Kultur. Es gibt einen Kunsthandwerkermarkt, Musik und großes gastronomisches Angebot.

Die schönsten Panorama-Routen in Málaga: Serranía de Ronda

Nach Ronda mit Ihrem MalagaCar

Wir haben einen Artikel vorbereitet, der ausschließlich der Entdeckung von Ronda mit dem Auto gewidmet ist.

Auf zwei verschiedenen Routen führen wir Sie durch die schönsten Dörfer und ihre Feste, Flüsse, den Nationalpark Sierra de las Nieves und herrliche Aussichtspunkte.

Und natürlich informieren wir Sie über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Ronda.

Nicht zuletzt ist Ronda ein großartiges Weinland, wenn Sie ein Weinliebhaber sind. Verbinden Sie Ihren Besuch in Ronda mit Weintourismus in Málaga und entdecken Sie einige der besten Weinkellereien.

Weintourismus in Málaga
Picknick am Fuße des Tajo de Ronda Foto Opinion de Malaga

Während Sie diese wunderbaren Routen durch Málaga mit dem Auto fahren, achten Sie auf die Straße, um Unfälle zu vermeiden.

Finden Sie Ihr perfektes Fahrzeug mit unseren Bewertungen zu Mietwagen in Málaga. Bei MalagaCar.com haben wir eine große Flotte von neuen Autos zu erschwinglichen Preisen für Mietwagen am Flughafen Málaga.