Die 11 spektakulärsten versteckten Buchten an der Costa del Sol

Wir stellen Ihnen die schönsten und verstecktesten Buchten der Costa del Sol vor, die zu Fuß, mit dem Boot, Paddelsurf oder Kajak erreichbar sind.

Die meisten von uns Badegästen nähern sich den Stränden normalerweise von einem nahegelegenen Parkplatz aus, wo wir unser MalagaCar abgestellt haben, nicht wahr?

Diese – zweifellos sehr bequeme – Nähe von Infrastrukturen hat auch einen großen Nachteil: den massiven Zustrom von Badegästen, die mit ihrer gesamten Ausrüstung und der ganzen Familie an die Strände strömen, um einen kühlen Tag am Meer zu verbringen.

Wenn wir jedoch etwas Ruhigeres suchen, müssen wir uns für wildere Strände entscheiden, die schwieriger zu erreichen sind.

Die Buchten, die wir Ihnen zeigen werden, befinden sich größtenteils an der östlichen Costa del Sol, der Axarquia, die sich durch eine spektakuläre Landschaft mit hohen Bergen (La Maroma, der höchste Gipfel der Provinz Málaga mit über 2.000 Metern) und Steilküsten, die abrupt im Meer enden, auszeichnet.

Diese felsige Landschaft hat einzigartige Buchten hervorgebracht, die sich durch ihr kristallklares Wasser auszeichnen und ideal zum Tauchen sind.

Es handelt sich meist um kleine Buchten mit grobem Sand und sogar Kieselsteinen, die nicht so komfortabel sind wie die langen Sandstrände der westlichen Costa del Sol, aber gerade deshalb ist ihr Wasser viel sauberer.

Zusammen mit ihrer weniger durch Strandbars und andere touristische Infrastrukturen gestörten Umgebung bewahren diese Strände noch einen enormen natürlichen Charme – hoffentlich noch viele Jahre lang!

Die besten Buchten an der östlichen Costa del Sol

Fast alle der von uns vorgestellten Buchten befinden sich zwischen Maro und Nerja, den beiden östlichsten Gemeinden der Provinz Málaga, die an die Nachbarprovinz Granada grenzen.

In der Landschaft spürt man die Nähe der großen majestätischen Gebirgszüge Tejeda, Almijara und Alhama sowie der Sierra Nevada von Granada, einer zerklüfteten und gebirgigen Landschaft, die sich bis ans Meer erstreckt.

Naturpark Maro-Cerro Gordo-Klippen

Dort befindet sich das Paraje Natural Acantilados de Maro-Cerro Gordo mit spektakulären Aussichten, wilder Natur, schönen Stränden und schwer zugänglichen, abgelegenen Buchten und sogar mehreren Süßwasserfällen auf einem Streifen von etwa 12 Kilometern. Wahrscheinlich die letzten Paradiese an der Costa del Sol.

Cala de la Doncella

Cala de la Doncella ist die östlichste Bucht der Provinz Málaga und auf jeden Fall einen Besuch wert. Sie ist schwer zugänglich, da es sich um eine kleine, sehr geschützte Bucht handelt.

Aus diesem Grund nähern sich die meisten Badegäste ihr mit dem Kajak oder dem Paddelsurf von einem der benachbarten Strände El Cañuelo (Málaga) oder Cantarriján (Granada) aus.

Cala de la Doncella Foto Jose Luis de la Rosa

Wenn Sie mit Ihrem MalagaCar kommen, bereiten Sie sich mental auf einen gut 1 km langen Fußmarsch zum Strand vor.

Die Anstrengung wird sich sicher lohnen. Aber nehmen Sie alles mit, was Sie für den Tag brauchen, denn Sie werden nicht zum Auto zurückkehren wollen, um Sonnencreme oder Wasser zu holen.

Anfahrt: https://goo.gl/maps/ceB7eRNaKut4vedw6

Cala del Cañuelo

Nur wenige Meter von der Bucht Cala de la Doncella in Richtung Nerja entfernt liegt diese größere Bucht, die ebenfalls zum Naturpark der Steilküste Maro-Cerro Gordo gehört. Aufgrund ihres transparenten Wassers ist sie ein sehr beliebtes Gebiet zum Schnorcheln.

Die Bucht besteht aus dunklem Sand und Kies und hat eine Ausdehnung von 400 Metern. Aufgrund seiner Länge und der Existenz von zwei Strandbars ist dieser Strand im Sommer sehr beliebt.

Cala del Cañuelo Foto I.O.

Um den Ansturm in den Sommermonaten zu kontrollieren, ist der Zugang mit dem Auto gesperrt.

Sie können den Strand zu Fuß erreichen (1,4 km) oder den Shuttlebus nehmen. Oder Sie kommen mit dem Boot und gehen für einen Tag vor Anker.

Anfahrt: https://goo.gl/maps/eHKWRh4suxM9rCSH6

Cala del Pino

Diese Bucht besteht eigentlich aus zwei kleinen Buchten, die durch Felsen voneinander getrennt sind. Man parkt neben der Straße N-340 und geht etwa 100 Meter die Klippen hinunter.

Aufgrund seines schwierigeren Zugangs ist er einer der inoffiziellen Strände, an denen in Málaga FKK praktiziert wird, und zeichnet sich wie die anderen in dieser Gegend durch seine wilde Natur und sein kristallklares Wasser aus.

Cala Torre del Pino Foto Jose Perez

Es handelt sich um einen unberührten Strand mit feinem Sand und ohne jegliche Dienstleistungen.

Anfahrt: https://goo.gl/maps/wyYMJpHDWVLMoAvL9

Playa de las Alberquillas

Wir setzen unseren Weg entlang der schönen Steilküste von Maro-Cero Gordo fort und erreichen die Playa de las Alberquillas, eine etwa 500 Meter lange Bucht, die von bewachsenen Steilküsten umgeben ist.

Es handelt sich um einen der schönsten unberührten Strände der Region.

Cala Las Alberquillas Foto Antonio Moreno Roman

Der Parkplatz befindet sich etwa 100 m vom Strand entfernt, den man über einen unbefestigten Weg erreicht.

Anfahrt: https://goo.gl/maps/drdF8kRgH8ej8EXc7

Cala Molino del Papel

Die nächste Bucht auf unserem Weg nach Nerja ist dieser kleine Kieselstrand. Aufgrund der Steine ist er weniger frequentiert, aber er eignet sich hervorragend zum Schnorcheln, Kanufahren und Paddelsurfen.

Es ist ein gemischter Strand, da er auch von FKK-Anhängern besucht wird.

Cala Molino de Papel Foto Miguel Ríos

Der Parkplatz liegt direkt an der Straße, und man muss etwa 400 Meter zum Strand hinunterlaufen, da der Zugang für Kraftfahrzeuge gesperrt ist.

Anfahrt: https://goo.gl/maps/TkQjH2xscjEJjy7ZA

Playa de Maro

In dem Dorf Maro befindet sich eine Bucht mir grobem Sand. Es ist ein sehr beliebter Strand mit allen Dienstleistungen, umgeben von bewaldeten Hügeln. Ein Kajakverleih ist vorhanden.

Zwischen diesem und dem nächsten Strand in Richtung Nerja, La Caleta befindet sich ein 15 Meter hoher Wasserfall mit Süßwasser, der direkt ins Meer stürzt.

Playa de Maro Foto J.A Bustos

Sie können auch eine 2,5-stündige Kajaktour am Strand von Burriana in Nerja bei Educare Aventura (www.educare-aventura.com) für 24 Euro mieten.

Anfahrt: https://goo.gl/maps/ydLY5JaY4smRnZpk9

Playa de la Caleta

Playa de la Caleta Foto Ruth Garcia

Ebenfalls in Maro gelegen, muss man zu Fuß zwischen den Feldern hindurchgehen, da es kaum Parkplätze gibt, und wegen dieser Abgeschiedenheit ist es eine der wildesten Buchten an der Küste.

Es gibt hier keinerlei Dienstleistungen, daher müssen Sie alles mitnehmen, was Sie für einen schönen Tag am Strand oder zum Schnorcheln im kristallklaren Wasser benötigen.

Ganz in der Nähe befindet sich der Wasserfall von Maro.

Anfahrt: https://goo.gl/maps/Hxf9JTxvM2zbq5cg8

Wasserfall Maro Foto Sol Sarmiento

Cala Barranco de Maro

Cala Barranco de Maro Foto Roxanne Hanoui

Eine winzige Bucht in Maro, die die Autorin vor 25 Jahren aufsuchte, als sie noch niemand kannte. Sie hat einen kleinen Süßwasser-Wasserfall und mit 5 oder 6 Personen hat sie die maximale Kapazität erricht.

Der Zugang ist durch Gewächshäuser eine Schlucht hinunter zu Fuß von der Straße, wo Sie parken müssen.

Anfahrt: https://goo.gl/maps/6p1Vyjzu5oYSAhET6

Cala de Tarzan, Nerja

Diese zu Nerja gehörende Bucht hat die Besonderheit eines großen Felsens, von dem man aus einer Höhe von 4 oder 5 Metern ins Meer springen kann, und ist daher bei jungen Leuten sehr beliebt.

Man kann sie mit dem Kajak oder mit dem Paddelsurf vom benachbarten Strand Burriana aus besuchen.

Cala de Tarzan Foto Santiago Marin

Der kleine, unbefestigte Parkplatz liegt etwa 200 m von der Bucht entfernt, und man muss einen etwas steilen Weg durch große Büsche hinuntergehen.

Wenige Meter von dieser Bucht entfernt befindet sich eine Unterwasserhöhle, die besichtigt werden kann: die Höhle des Seewolfs (Cueva del Lobo Marino).

Anfahrt: https://goo.gl/maps/dxeHsyPPFmZBMPKk9

Die besten Buchten an der westlichen Costa del Sol

Cala del Peñón del Cuervo

Diese Bucht mit ihrem charakteristischen Felsen, der ihr den Namen gegeben hat, liegt am östlichen Stadtrand von Málaga, in Cala del Moral. Neben dem schönen Felsen verfügt der Strand über Picknickplätze und Grillmöglichkeiten.

Peñon del Cuervo Foto Daniel Poluica

Der Parkplatz befindet sich etwa 500 Meter entfernt und der Strand ist über einen Küstenweg zu erreichen. Diese Bucht ist sehr gepflegt und im Sommer sehr beliebt.

Anfahrt: https://goo.gl/maps/S6tQr2CQ4sY6683A8

Playa La Viborilla, Benalmádena

Diese Bucht befindet sich in Benalmádena. Nicht zu verwechseln mit dem Strand Las Viborillas, auch bekannt als Benalnatura, der sich direkt daneben befindet, ein reiner FKK-Strand und einer der besten an der Costa del Sol.

La Viborilla Foto Michael Yamnitsky

Beide Strände sind von Steilküsten und üppiger Vegetation umgeben, was ihnen einen besonderen Charme verleiht, der an der westlichen Costa del Sol nur schwer zu finden ist.

Beide Buchten sind relativ klein und daher im Sommer sehr ausgelastet, aber ein Besuch lohnt sich. Der FKK-Strand ist sogar mein Lieblingsstrand an der Costa del Sol.

In beiden Buchten besteht die Möglichkeit zu essen, in der Textilbucht gibt es ein Restaurant auf der Klippe mit Aussicht und am FKK-Strand gibt es ein Chiringuito (Strandbar).

Aufgrund der Kies- und Felsformationen ist das Wasser transparenter und sauberer als an den meisten benachbarten Stränden.

Anfahrt: https://goo.gl/maps/3qVPVT3iraatS2Td7

Sie wollen mehr?

Die besten Strände an der östlichen Costa del Sol

Entdecken Sie die besten Strände an der östlichen Costa del Sol
https://www.malagacar.com/dk/blog/freizeit/straende-an-der-oestlichen-costa-del-sol/

Die besten Strände an der westlichen Costa del Sol

Entdecken Sie die besten Strände an der westlichen Costa del Sol, von Málaga bis Manilva.
https://www.malagacar.com/dk/blog/freizeit/beste-straende-westliche-costa-del-sol/

Die besten FKK-Strände an der Costa del Sol

In der Provinz Málaga gibt es bereits 8 fantastische FKK-Strände, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen möchten.
https://www.malagacar.com/dk/blog/freizeit/fkk-straende-malaga/

Mit der Blauen Flagge ausgezeichnete Strände an der Costa del Sol

Die Provinz Málaga wurde in diesem Jahr mit mehr als 40 blauen Flaggen entlang ihrer Küste ausgezeichnet, davon sind 35 Strände, worunter sich zum ersten Mal ein „Binnenstrand“ befindet.
https://www.malagacar.com/dk/blog/freizeit/straende-blaue-flagge-costa-del-sol/