Wann ist die beste Zeit für eine Reise nach Malaga?

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Málaga today (@malaga_today)

Vielleicht ist es diese Frage, die Sie zu diesem Artikel geführt hat, was ist die beste Zeit des Jahres, um Málaga zu besuchen?

Obwohl wir, die wir hier leben, finden, dass Málaga fast das Paradies auf Erden ist und während der 12 Monate des Jahres sehr besuchenswert ist, wird Ihre Wahl spezifischer sein, je nachdem, wonach Sie suchen, los geht’s!

Das Wetter in Málaga

Frühling in Málaga

Man kann fast ohne zu lügen sagen, dass wir hier in Málaga in einem ewigen Frühling leben. Nur fast, denn er wird von 2 Monaten extremer Hitze unterbrochen.

Charakteristisch für Málaga ist, dass es das ganze Jahr über blühende Pflanzen, Blumen, Sträucher und Bäume gibt, mit einer enormen Vielfalt an Farben und Aromen, um unsere Sinne zu erfreuen.

Mohnblumen im Valle de Abdalajis Foto Cristobal Molero

Im Frühling (März, April und Mai), nach den Regenfällen im Winter, ist die Blüte in der Natur im Allgemeinen besonders üppig.

Plaza de la Merced im Mai Foto Milana Vosgien

Sommer in Málaga

Wir widmen ein ganzes Kapitel dem Sommer in Málaga, der Hochsaison für Sonnen- und Strandliebhaber an der Costa del Sol. Die Temperaturen im Juli und August sind sehr hoch und lassen kaum eine andere Wahl als Strand und Pool.

Wenn Sie kühlere Monate bevorzugen, um sie mit anderen Aktivitäten zu kombinieren, empfehlen wir Juni und September.

Herbst in Málaga

Wenn Sie denken, dass der Herbst in Málaga graue und kalte Tage bedeutet, liegen Sie völlig falsch!


Mit dem Einsetzen des Herbstes, der bis weit in den Oktober hinein nicht spürbar ist, kehren die Wolken nach 5 Monaten eintönig blauen Himmels zurück.

Endlich wieder Wolken Foto Angel Checa

Die himmlischen Wolken- und Lichtspiele bei Sonnenauf- und -untergang sind einfach jeden Tag spektakulär. Das Beste der Wintersaison beginnt. Der Winter als solcher ist in Málaga praktisch nicht existent.

Winter in Málaga

So sieht der Winter an der Costa del Sol aus: reife Orangen und tausende von Blumen. Foto mit freundlicher Genehmigung unserer Kundin Vicky

Während der Rest Europas monatelang mit eisigen Temperaturen und bedecktem Himmel zu kämpfen hat, genießen wir in Málaga und an der Costa del Sol weiterhin hervorragendes Wetter.

Der Nikolaus in Torremolinos. Dieser Mann mit Wohnsitz in Torremolinos verkörpert den Weihnachtsmann jedes Jahr bei zahlreichen Weihnachtsveranstaltungen.

Málaga im Dezember ist in der Regel ein besonderes Erlebnis, da die Temperaturen tagsüber problemlos 18ºC/20ºC erreichen können, während die Nächte entlang der Küste mit Weihnachtsbeleuchtung beleuchtet sind und man zahlreiche Weihnachtsmärkte besuchen kann.

Weihnachtsbeleuchtung in der Calle Larios

November und Februar sind in der Regel die Monate mit den meisten Regentagen, aber auch die Monate mit den meisten Regenbögen, da die Sonne bald wieder herauskommt.

Von einigen Punkten entlang der Küste können wir die höchsten schneebedeckten Gipfel sehen, hier La Maroma mit 2.100 m.

Ende Januar/Anfang Februar können wir uns an der Mandelblüte erfreuen, ein Wunder für die Sinne und Bote des nahenden Frühlings.

Die Monate der Nebensaison sind zweifelsohne ideal für Aktivtourismus, Wanderungen und einen Ausflug nach Málaga, vielleicht zum Valentinstag?

Mandelblüte mit La Maroma im Hintergrund Foto Svetlana Luz

Was suche ich in meinem Urlaub in Málaga?

Sonne und Strand

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Málaga today (@malaga_today)

Natürlich sind Sonne und Strand der unbestrittene Favorit der Besucher von Málaga und der Costa del Sol.

An der Südspitze Europas gelegen, ist Málaga das ganze Jahr über mit einem ausgezeichneten Klima gesegnet und im Winter durch hohe Berge vor den eisigen Winden geschützt.

Es ist nicht verwunderlich, dass unsere nördlicheren Besucher (was geografisch gesehen nicht so schwierig ist, da sie alle weiter nördlich wohnen als Málaga, die südlichste Stadt Europas) sich nach warmem Wetter sehnen, um die Sonne auf ihrer nackten Haut zu spüren und die Sommernächte zu genießen.

Foto Living Marbella

Aber gehen wir einen Schritt nach dem anderen, denn der Sommer in Málaga ist sehr lang, er geht von Mai bis Oktober, wie wir im Folgenden aufschlüsseln.

Mai: Obwohl die Einheimischen im Mai noch selten baden, strömen sie bereits an den Strand, um ihre Bräune aufzufrischen. Die Sonne scheint bereits kräftig, und die Temperaturen liegen zwischen 20 und 25 Grad Celsius, während wir uns dem Juni nähern.

Das Wasser ist kalt mit einer durchschnittlichen Temperatur von 17 Grad. Die Autorin hat jedoch den ganzen Winter über ein kurzes Bad genommen, und obwohl diese Temperatur nicht gerade zum Schwimmen einlädt, fühlt es sich gut an, und wer die Kneippbäder kennt, weiß, wovon ich spreche.

Juni: Der Juni ist, offen gesagt, paradiesisch. Die Temperaturen sind sommerlich, aber immer noch in einem angenehmen Bereich. Auch das Meerwasser wird allmählich wärmer und wir können herrliche Tage am Strand mit kristallklarem, sauberem Wasser genießen. Und das Beste ist, dass es keine Menschenmassen von Urlaubern gibt. Das Beste vom Besten.

Juli & August: Hochsaison an der Costa del Sol. Wenn Sie sich für einen reinen Strandurlaub entscheiden, sind dies Ihre Monate. Das Wasser ist warm, die Temperaturen sind normalerweise sehr hoch, zwischen 30ºC und 38ºC.

In diesen Monaten werden wir 6- oder 7-mal vom Terral – einem lokalen Phänomen- besucht, der die Temperaturen innerhalb weniger Minuten auf Backofenniveau ansteigen lässt. In diesen Monaten fallen die Nachttemperaturen selten unter 23ºC.

Dolce far niente im Ocean Club Marbella

Das sind die Monate, die man am Strand oder am Pool verbringt, da alles sehr anstrengend ist. Es ist also die ideale Zeit, um in eine der vielen Strandbars an der Costa del Sol oder in einen der besten Beachclubs entlang der Küste zu gehen und das dolce far niente zu genießen, zusammen mit Tausenden und Abertausenden von anderen Menschen, wohlgemerkt.

Denn Sie wissen ja, Hochsaison bedeutet nicht nur hohe Temperaturen, sondern auch eine sehr hohe Auslastung der Strände, Hotels und Restaurants und auch viel höhere Preise.

September: Wenn Sie den Luxus eines Urlaubs im September haben, umso besser! In der Tat ist der September der neue August, aber ohne die Menschenmassen. Die Temperaturen bleiben gleich, nur am Morgen gibt es kühlere Tage mit 20ºC am Morgen.

Das Meerwasser ist nach einem langen Sommer warm und wird auch wieder weniger trüb, da die Massen von Badegästen den Sand nicht mehr aufwirbeln. Der September ist, zusammen mit dem Juni, der goldene Monat, um das Beste zu genießen, was die Costa del Sol an ruhigen Stränden zu bieten hat.

October: Im Oktober gibt es immer noch wunderbare Tage, um den Strand in vollen Zügen zu genießen. Das Wasser fängt an, sich etwas abzukühlen, aber das macht nichts, denn tagsüber erreichen wir immer noch problemlos 25ºC.

Wie wir schon sagten, kann man eigentlich das ganze Jahr über schwimmen, es ist ein Vergnügen und die Sonne wärmt einen schnell wieder auf. Aber wenn Sie das typische Strandgefühl mit allem, was dazugehört, suchen, sind die zentralen Sommermonate das Richtige für Sie.

 

Städtereise

Städtereisen sind ein idealer Plan, erst recht, wenn es sich um Málaga handelt, denn in der sechstgrößten Stadt Spaniens können Sie das ganze Jahr über viel Atmosphäre und Aktivitäten genießen.
Aufgrund der brütenden Hitze raten wir jedoch von Juli und August ab, es sei denn, Sie kommen, um das Volksfest von Málaga zu feiern.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Málaga today (@malaga_today)

Generell können wir die Monate außerhalb der Hochsaison empfehlen, um die schönen Straßen und Plätze der Altstadt in einem gemächlicheren Tempo zu erkunden und einen Kaffee in einem der vielen Cafés zu trinken.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Málaga today (@malaga_today)


Die alte Stadt Málaga war Zeuge mehrerer Kulturen, die ihre Spuren hinterlassen haben, vom antiken römischen Theater bis zur maurischen Festung, die beide nur einen Steinwurf vom Zentrum entfernt sind.

Die Stadt hat sich in den letzten Jahren auch einen Namen für ihre vielen Museen gemacht, von denen die meisten in wunderschön restaurierten alten Gebäuden untergebracht sind und die an sich schon einen Besuch wert sind.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Málaga today (@malaga_today)

Aber auch das moderne Leben ist in Málaga sehr attraktiv. Mieten Sie ein Fahrrad oder einen Elektroroller und entdecken Sie die Stadt auf Ihre Weise!

Schlendern Sie entlang des Muelle Uno (Pier Eins) mit Märkten unter freiem Himmel, Geschäften und Restaurants, nur wenige Meter von der Altstadt entfernt, oder gehen Sie in die Höhe in die besten Dachterrassen , um Málaga bei einem Drink oder einem Abendessen aus einer anderen Perspektive zu genießen.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Málaga today (@malaga_today)

Jedes Jahr gibt es zahlreiche Festivals wie die Larios Fashion Week oder das Spanische Filmfestival, um nur einige zu nennen.

Die Stadt liegt direkt am Meer, so dass Sie lange Spaziergänge entlang der Promenaden genießen und in einer der Strandbars, von denen viele ganzjährig geöffnet sind, den typischen frittierten Fisch oder gegrillte Sardinen probieren können.

 

Natur und Aktivurlaub

Nur wenige Kilometer von der Costa del Sol entfernt bietet das Landesinnere der Provinz Málaga zahlreiche attraktive Möglichkeiten.

Das weiße Dorf Sedella in der Axarquia Foto Fotopaises

Sie können mit Ihrem MalagaCar Touren unternehmen und die weißen Dörfer arabischen Ursprungs oder die monumentale Stadt Ronda entdecken.

 

Ver esta publicación en Instagram

 

Una publicación compartida de Málaga today (@malaga_today)

Naturliebhaber, Wanderer und Abenteuersportler kommen in Málaga auf ihre Kosten, denn sie können das ganze Jahr über Sport treiben.

Wir haben einen ausführlichen Artikel mit all den spannenden Dingen zusammengestellt, die Sie in Málaga unternehmen können, um Ihnen einen Eindruck zu vermitteln:


Reiten, Kajakfahren, Bogenschießen, Heißluftballonfahren, Stauseen von Málaga, Downhill-Mountainbiking, Canyoning, Klettern, Höhlenwandern, Wandern und Trekking, Seilrutschen, Klettersteige, Schwindelpfade: Caminito del Rey und El Saltillo, Tandem-Paragliding, Rafting und vieles mehr finden Sie in unserem Artikel über Aktivtourismus und Abenteuersport in Málaga.

• Der Caminito del Rey, der berühmte Gehweg in 100 Metern Höhe, der in die Felsen des Desfiladero de los Gaitanes gebaut wurde und vor seiner Renovierung im Jahr 2015 lebensgefährlich war, ist heute eine der meistbesuchten Touristenattraktionen.

• Genießen Sie den Adlerblick beim Tandem-Gleitschirmfliegen in Málaga

El Torcal, spektakuläre Kalksteinformationen mit Routen für die ganze Familie. Das Interpretationszentrum organisiert außerdem das ganze Jahr über Aktivitäten wie Mondscheinwanderungen.

El Saltillo, der unbekannte Caminito del Rey

• Die Málaga hat ihren ersten Nationalpark: Die Sierra de las Nieves